Video: Eine Tilt-Shift Reise nach Disneyland Paris

Disney ist eeeevil, ich weiß.

Aber mit diesem Werbevideo schafft es der Mega-Unterhaltungskonzern, der uns so große Talente wie Hanna Montana und Jonas Brothers beschert hat, den europäischen Ableger ihres Vergnügungs-Konglomerats ganz sympathisch rüberkommen zu lassen. Aber wahrscheinlich sähe selbst Japan-Tsunami in Tilt-Shift sympathisch aus. Anyway, viel Spaß!

P.S. um im Büro einen Amoklauf zu induzieren, empfehle ich die dazugehörige Musik in Dauerschleife abzuspielen. Die geht einem IMHO nämlich echt schnell auf den Sack.

  1. Ich liiiiiebe Disney – danke für diesen Ausflug nach Paris :-)

      • admin
      • Mrz 23rd. 2011 7:53pm

      Hrhr. Ja, Disney hat ja nicht nur Mist hervorgebracht. Muss man auch mal anerkennen 😉

  2. Disney ist evil? Bisschen verdrehte Welt, oder?

    Ich meine ich war mit 8 Jahren im Disneyland Paris, und etwas schöneres kannst du dir in dem Alter gar nicht vorstellen.

    Aber gut, wahrscheinlich hattest du keine schöne Kindheit, deine Eltern haben dich niemals Filme wie König der Löwen sehen lassen.

    Wenn man dann so wird wie du, würde ich doch eher sagen, der ganze Disney-Verein ist eines der größten Geschenke, die man der Kindheit so machen kann.

      • admin
      • Mrz 23rd. 2011 8:10pm

      Lol. Damit hat Troll sich seinen Fisch verdient

      P.S. Wer hier welche Erziehung genossen hat, lasse ich nach diesem Tonfall mal den geneigten Leser entscheiden.

      • Nunja, erklär mir doch bitte, warum Disney so böse sein soll.

        Kinderarbeit? Kannste dir schenken, die wirst du wohl überall finden, wenn du nur lange genug gräbst.

        Willst du wirklich mit Argumenten wie Hannah Montana ankommen? Vielleicht ist es dir nicht aufgefallen, aber es gibt durchaus auch noch _Kinder_, die sie voll toll finden. Ist das deswegen ein böser, durchtriebener Plan, Geld zu scheffeln?

        Normalerweise würde ich jetzt sagen, werd mal erwachsen. Hier wäre es besser, würdest du dich mal in Kinder hineinversetzen.

        Ich glaube nicht, dass Disney es nötig hat, einen ihrer Parks als “sympathisch rüberkommen zu lassen”. Sie sind es schlichtweg, und das kann jeder bestätigen, der schonmal da war, und nicht nur von Außen rumflamet.

          • admin
          • Mrz 23rd. 2011 8:27pm

          Ich beziehe mich ironisch-amüsiert auf eine Entwicklung in den letzten 10-15 Jahren, in der die Geschäftsmethoden und das Unterhaltungskonzept des Disneykonzern von verschiedenen Autoren, Arbeitsrechtler und Interessenvertretern verschiedenster Culeur (einige einigermassen seriös, andere komplett durchgeknallt) in die Kritik geraten ist. Es gibt sogar Verschwörungstheoretiker, die in Disney ein riesiges “Evil Empire” sehen. Diese Entwicklung gipfelte in der Southpark Folge “The Ring”. Ich persönlich halte Disney weder für die Ausgeburt des Bösen noch für den tollsten Verein der Welt. Es ist mir eigentlich ziemlich egal, was der Konzern so treibt, ich hab nur Spass daran, manchmal solche “ambivalenten” Sichtweisen in meine Argumentation einzubinden.
          Sollte das für manchen, der diese Backgroundinfos um die Kritikpunkte an Disney nicht teilt, ungefiltert und uneingeschränkt für bare Münze und meine persönliche Meinung gehalten werden: Sorry.
          Aber meine Erziehung oder die Qualität meines Elternhauses in Frage zu stellen, wird dadurch nicht gerechtfertig. All das hätte durch ein bisschen Eigeninitiative ergoogelt werden können.
          Nicht alles Schwarz-Weiss sehen und auch mal über den Dingen stehen können hilft im Umgang mit seinen Mitmenschen schon manchmal.
          Links: Disney – The Evil Empire?
          South Park: The Ring

    • admin
    • Mrz 23rd. 2011 10:39pm

    180 Wörter Begründung getextet für einen 75 Wörter Beitrag. Archievement unlocked: Feed the Troll!
    P.S. Finde ich es nach wie vor vor ziemlich unverschämt, mich wegen eines Blogbeitrages, der dir vielleicht nicht gepasst hat, persönlich anzugehen, und dann nicht mal den Arsch in der Hose zu haben, sich dafür zu entschuldigen.

INFORMATION