Happy Birthday to me! Erster Jahrestag von Neoblogismus

Hallo liebe Leserschaft.

Ich muss sagen, die Zeit verging gefühlt sehr fix. Was als spontane Beschäftigungsmassnahme an einem langweiligen Nachmittag auf der Arbeit mit diesem Beitrag begann, hat sich im Laufe des letzten Jahres deutlich konstanter und spassiger entwickelt als ich es je erwartet hätte. Ich hatte schon vorher einige eher halbherzige Anläufe versucht, auf verschiedenen Plattformen zu Bloggen. Diese Versuche sind jedoch regelmässig gescheitert bzw. im Sande verlaufen. Teils durch die beschränkten Möglichkeiten des Hosters, meist aber eher durch fehlendes Feedback und der damit auch schwindenden Motivation, regelmässig Content zu produzieren.

Und ich muss zugeben, dass ich irgendwie halb damit gerechnet bzw. befürchtet habe, dass auch dieses kleine „private Sammelsurium“ in ähnliches Schicksal erleiden wird. Aber mit den Freiheiten die WordPress bei der Gestaltung bietet, dem direkten Feedback durch Kommentare und Tweets und den mittlerweile überraschenden Zugriffszahlen hat die Motivation durchgehalten. Postings kommen häufiger und ich muss mich nicht mehr so zum Tippen „zwingen“ wie noch in der Anfangsphase.

Vielleicht kennen einige dieses Gefühl dass sagt :“Das Thema ist interessant, könntest du jetzt ja eigenlich verbloggen… aber wen interessiert das schon wirklich? Kannst es eigentlich auch bleiben lassen.“

Ich kenne diese Stimme relativ gut. Hat mir schon manche Blog-Idee erfolgreich ausgeredet. Lustigerweise waren aber einige der „erfolgreicheren“ Beiträge eben solche, wo ich auch diesen „Wen interessierts“ Gedanken hatte, den Post aber trotzdem gebracht hab. Die Kunst ist es, sich einfach hinzusetzen und eben trotzdem zu Tippen. Vielleicht ist da draussen ja genau ein Mensch, den das Thema interessiert oder dem man mit seinem Beitrag helfen/informieren kann. Und damit hat sich der Beitrag dann auch schon gelohnt.

Naja, Hauptsache für mich ist, dass ich es bis hierhin durchgehalten habe. Und ich sehe nichts, was dagegen spricht, dass ich auch in Zukunft weiter Bock aufs Bloggen haben sollte.

Eigentlich wollte ich mir zum Jahrestag ein paar Gedanken machen wie es hier thematisch und inhaltlich weitergehen soll. Ob ich mich z.B. stärker auf bestimmte Themenbereiche fokussieren und im Gegenzug vielleicht ein paar weniger Internet-Fundsachen bringen sollte.

Andererseits: Was bringt so eine „geplante“ Umstellung? Mich zu irgendetwas zwingen hatte ich eigentlich nicht vor als ich diesen Blog eingerichtet habe. Und so gesehen bin ich persönlich auch ganz zufrieden mit der Mischung von technischen Themen, privatem Gelaber, StreetArt und skurrilen Fundsachen.

Wobei ich bei letzterem ja auch nicht die typische Massen-Linkschleuder bin, sondern nur das poste, was ich selber auch interessant/lustig/teilenswert finde.

Aus diesem Grund und weil zur Zeit noch wichtigere Dinge in meinem Leben anstehen (Jobsuche vor allem), habe ich mir gedacht, ich mache hier erstmal weiter wie gewohnt. Vielleicht mache ich mir schon ein paar Gedanken in welche Richtung sich das hier weiterentwickeln könnte, aber konkrete Ziele oder Ideen hab ich noch nicht. Und erzwingen kann man so etwas ja auch nicht.

Trotzdem würde ich mich, heute ganz besonders, über Feedback jeglicher Art von euch freuen. Lest ihr hier regelmässig oder schneit ihr nur ab und zu mal rein? Gefällt euch die Themenmischung? Gibt es Themen die ihr hier gern häufiger oder auch weniger sehen wollt? Mehr Technik/Android oder etwas anderes? Gefällt euch meine Schreibe oder passt euch meine Nase nicht?

Ihr könnt gerne alles raushauen, freue mich über jedes Feedback (auch konstruktive Kritik) würde diese gerne als Denkanstösse für die Entwicklung von „Neoblogismus“ mitnehmen.

So ein tolles, riesiges Geschenkpaket wie einige andere, berühmtere Bloggeburtstagskinder der letzten Zeit kann ich leider nicht anbieten, daher muss euch mein ergebenster, immerwährender Dank in diesem Falle Lohn genug sein!

Also, in diesem Sinne, vielen Dank fürs Vorbeischauen, Kommentieren und Kritisieren und auf gehts ins nächste Jahr als Blogger!

MfG,
Karsten
PicAttribution-NonCommercial License by Mike Haufe

  1. Du wirst deinen Weg schon weitergehen… auch ohne Gedanken und Plan. Herzlichen Glückwunsch. Ich weiß, dass das ein tolles Gefühl ist…

      • admin
      • Mai 3rd. 2011 4:33pm

      Danke! Ich freu mich auch wirklich, dass sich das hier doch schon relativ „etabliert“ hat. Und ich freu mich drauf, mich hier weiter auszutoben.

    • Horst
    • Mai 3rd. 2011 2:32pm

    na dann herzlichen Glühstrumpf 😉

  2. Auch von mir alles Gute. :)

      • admin
      • Mai 3rd. 2011 4:34pm

      Danke! Und hau mal rein mit deinen Onlineprojekten! Einfach mal machen, ich will was sehen! 😉

  3. na … hier .. Dingens … Alles Gute :))

  4. happy b

  5. Huch. Ich hätt mit meinem WP Blog quasi morgen mein einjähriges. Muss aber wohl oder übel die deaströsen Blogversuche der Monate davor mitzählen (die ich ja auch importiert hab). Daher wirds im Juli mein zweijähriges o_O

  6. Yeah! Happy Birthday! Was genau muss ich nun machen, um das weiße iPhone 4 zu gewinnen? 😉

    Ansonsten Gratulation zu der Erkenntnis, dass du keine Veränderungen des Themensprektrums planst. Das bloggen, was einen gerade bewegt / interessiert machen gute Blogs aus. Also weiter so :)

      • admin
      • Mai 3rd. 2011 4:36pm

      Das weisse iPhone 5 ist per Einhornkurier schon auf dem Weg zu dir 😉
      Aber du bist doch derjenige, der die Messlatte für Blogfeiern unermesslich hoch gelegt hat. Damit kann und will ich gar nicht konkurrieren

  7. Happy Birthday!

  8. Dann will ich hier auch mal gratulieren. Auch wenn ich den Blog hier noch nicht kannte…

      • admin
      • Mai 3rd. 2011 4:35pm

      Es ist nie zu spät etwas Neues kennenzulernen. 😉

  9. Happy Birthday to you, happy Birthday to you *sing*

    Alles Liebe zum Bloggeburtstag und weiterhin viel Spaß! :)

  10. Alles Gute zum Einjährigen!
    Übrigens hab‘ ich deine Artikel über die Hero-ROMs als Ebensoeinsbesitzer mit allerhöchstem Interesse gelesen; Glück für mich, dass du hier über alles bloggst, das dich interessiert. :-)

  1. Keine Trackbacks.

INFORMATION